Schnittstelle

Von der Digitalisierungsidee zur digitalen Bibliothek
Wege für Museen, Bibliotheken und Archive in die Europeana,
Wien 31. Mai 2012

Vortragende

Susanne Blumesberger

Dr. phil., Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft/Germanistik an der Universität Wien. Seit 1999 Mitarbeiterin des Projekts "biografiA. Datenbank und Lexikon österreichischer Frauen" am Institut für Wissenschaft und Kunst. Seit 2007 für das digitale Langzeitarchivierungssystem der Universität Wien, Phaidra, verantwortlich. Mitglied der Open Access-Arbeitsgruppe <http://openaccess.univie.ac.at/> der Universitätsbibliothek Wien. Beiträge in in- und ausländischen Fachzeitschriften, Lehrbeauftragte der Universität Wien.

E-Mail

Anita Eichinger

Studium der Philosophie und Germanistik an der Universität Wien und University of Minnesota, Minneapolis sowie University of California, Berkeley. Öffentlichkeitsarbeit und Projektmanagement im Büchereiverband Österreichs, Dachverband der Öffentlichen Bibliotheken (2000–2006), Pädagogische Mitarbeiterin in der Weiterbildungsakademie Österreich (2006–2008), Digitale Services in der Wienbibliothek im Rathaus (seit 2008).

E-Mail

Silvia Gstrein

- Studium der Hispanistik und Betriebswirtschaft
- Seit 2006 Mitarbeiterin der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol
K
oordinierung und Leitung mehrerer EU-Projekte (z. B. EOD, ARROW, EuropeanaTravel, EuropeanaConnect...)
- Leitung des europaweiten Netzwerks sowie Hosting des digitalen Dokumentlieferdiensts EOD (eBooks on Demand)

E-Mail

Tamir Hassan

*1981, London

Studium der Informatik an der University of Warwick, Großbritannien (2000-2004): Diplomarbeit zum Thema Automatische Konversion von PDF in HTML. Seit 2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, seit 2010 Postdoc Researcher an der TU Wien, Dissertationsstipendium der FFG (2007), Mobilitätsstipendium der ASAG (2009), Dissertation zum Thema Informationsextraktion aus PDF-Dokumenten, Betreuer: Prof. Georg Gottlob (2010), Auslandsaufenthalte bei Prof. Roger Hersch, EPF Lausanne (2010) und Prof. Georg Gottlob, Universität Oxford (2011 und 2012), mitverantwortlich für die Akquisition eines Forschungsprojekts  in Kooperation mit der JoinVision E-Services GmbH (2010).

Publikationen:
Hassan, T., Hu, C. and Hersch, R.D.: Next Generation Typeface Representations: Revisiting Parametric Fonts, ACM Symposium on Document Engineering (DocEng) 2010, Manchester.
Hassan, T.: Towards a Common Evaluation Strategy for Table Structure Recognition Algorithms, ACM Symposium on Document Engineering (DocEng) 2010, Manchester.
Hassan, T.: User-Guided Information Extraction from Print-Oriented Documents, Dissertation, TU Wien, 2010.
Hassan, T.: Object-Level Document Analysis of PDF Files, ACM Symposium on Document Engineering (DocEng) 2009, München.

E-Mail

Gerda Koch

*1970, Graz

Studium der Anglistik/Amerikanistik mit Fächerkombination Recht und Wirtschaft in Graz, Sevilla und Vancouver. Akademisch geprüfte Absolventin des medienkundlichen Lehrganges der Universität Graz.

Projektleiterin für kulturelles Erbe und Dokumentation in der AITAngewandten Forschungsgesellschaft mbH in Graz. Seit 1998 hat sie inzahlreichen nationalen und internationalen Projekten in denFachbereichen Verbundinformationssysteme für kulturelle Einrichtungen,Datenmanagement und Wissensorganisation mitgewirkt. Dazu zählenbeispielsweise die Forschungsprojekte MOSAIC, COVAX, REGNET, Media.Alp,DISMARC, EuropeanaConnect, BHL Europe, DIS Austria, EuropeanaLocal undOpenUp!. Zusätzlich verfügt sie über langjährige Erfahrung im BereichProjektmanagement auf nationaler und internationaler Ebene. Gerda Kochist nationale Koordinatorin und Ansprechpartnerin für Museen,Bibliotheken und Archive die sich mit Unterstützung von EuropeanaLocalin den Europeana Verbund einbringen wollen. Sie ist Mitglied desCouncils of Content Providers and Aggregators von Europeana.

E-Mail

Karl Lenger

Seit1997 Leiter des Digitalisierungszentrums  an der UniversitätsbibliothekGraz.  Schwerpunkt Digitalisierung von konservatorisch empfindlichenBuchgut. Mediendesigner für Landesaustellungen und musealePräsentationen.  Leiter des EU Projektes „EOD“ Graz. Lehrbeauftragter im Universitätslehrgang "Library and Information Studies MSc. Mitglied derKommission für Buch- und Bibliotheksgeschichte.

Adelheid Mayer

Mag. Phil., Studium der Geschichte und der Sozial- und Kulturanthropologie an der Universität Wien. Diplomarbeit über die „Völkerkunde“ im Austrofaschismus. Seit 1996 an der Universitätsbibliothek Wien tätig, seit 1999 als Systembibliothekarin. Seit 2002 Leitung des Teams „Bibliothekssysteme und Koordination Digitale Bibliothek“ . Leitung, Umsetzung und/oder Beteiligung an zahlreichen Projekten im Bereich der Digitalen Bibliothek (z. B. automatisierte Plagiatsprüfung, Phaidra).

Christa Müller

leitet die Abteilung Digitale Services an der Österreichischen Nationalbibliothek, wo sie seit 1996 arbeitet. Sie hat mehrjährige Erfahrung mit dem Planen, Organisieren, Optimieren und Begleiten von kleinen, größeren und Massendigitalisierungsprojekten von Büchern, Zeitungen, Gesetzestexte, Plakaten, Papyri, Grafiken, Karten …. Im Rahmen des Projekten ABO (Austrian Books Online, das PPP mit Google) ist sie für das Arbeitspakeket „Download und Qualitätskontrolle“ verantwortlich. Sie leitete Arbeitsgruppen zur Erstellung der Digitalisierungsstrategie der ÖNB für die Jahre 2007-2011 und 2012-2016. Sie ist Mitglied der Steuerungsgruppe Digitale Bibliothek an der ÖNB und unterrichtet seit Jahren im Universitätslehrgang "Master of Science (MSc) Library and Information Studies".


E-Mail

Gregor Neuböck

- Gymnasium
- Studium an der Pädagogischen Hochschule
- Tätigkeit als Lehrer
- Studium Medienpädagogik an der Universität Krems
- Freiberufliche Tätigkeit im Bereich eLearning sowie bei der Konzeption und Erstellung von Websites
- Schulungen und Seminare für Web 2.0, eLearning, Erstellung und Konzeption von
- Trickfilmen
- Rezensionen von Lernsoftware für das Bildungsmedienzentrum Oberösterreich
- Seit 02/2009 a der Oö. Landesbibliothek als Informationsdidaktiker zuständig für Projektmanagement im Bereich Digitalisierung, eLearning
- Seit 10/2010 Leitung der Benutzungs- und Serviceabteilung mit den Unterabteilungen Ausleihe, Fernleihe, Recherche, Magazin

E-Mail

Matthias Johannes Pernerstorfer

*1976, Eggenburg, NÖ
Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft in Wien und München: Diplomarbeit zur Figur des Parasiten in der griechischen Komödie (2001). DOC-Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissen-schaften, Dissertation zu Menanders Kolax (2005). Seit 2007 Mitarbeiter des Don Juan Archivs Wien, seit 2009 Projektleiter, seit 2011 Direktor. Schwerpunkte der Forschung und Organisation: Editionen von Texten des Wiener Volkstheaters / Digitale Erschließung von bibliographischen Werken / Katalogisierung und Digitalisierung von Theatersammlungen.

Publikationen: Menanders Kolax. Ein Beitrag zu Rekonstruktion und Interpretation der Komödie. Mit Edition und Übersetzung der Fragmente und Testimonien sowie einem dramaturgischen Kommentar (UaLG 99), Berlin – New York: Walter de Gruyter 2009; „Der 30-jährige ABC-Schütz“ – Text, Musik und szenische Praxis im Wiener Volkstheater, 2. Band: Klavierauszug von Karl Friedrich Hensler und Wenzel Müller: Taddädl der dreyssigjährige A B C Schütz (1799), hg. von David McShane und M. J. P., Wien: Hollitzer Wissenschaftsverlag 2011; Theater-Zettel-Sammlungen. Erschließung, Digitalisierung, Forschung, hg. v. M. J. P., Wien: Hollitzer Wissenschaftsverlag 2012 (im Druck).

E-Mail

Sofie Quidenus

After selling the brand “Spring Ball” – the biggest school ball inVienna – in 2004, she founded “Qidenus Technologies” and started thedevelopment of two robotic consumer products: the high innovative,automatized page turning device for music sheets (QiVinci) and a fullyautomatized page turning device for books&magazines for handicappedpeople (QiCare). Both were sold as a license in 2009/2010. In parallelSofie invented a 3rd revolutionizing development, the robotic book scan system RBS TT (mehr dazu unter Sponsoren).


Wolfram Seidler

*1957

Studium der Germanistik, Philosophie und Finno-Ugristik an den Universitäten Wien und Budapest. Forschungsarbeiten zum Zeitschriftenwesen im 18. Jahrhundert. Seit 1992 an der UB Wien beschäftigt. Von 1996 – 2010 Leiter der Fachbereichsbibliothek Germanistik, Nederlandistik und Skandinavistik. Seit Juli 2010 bei ubw:innovation.

E-Mail

Pamela Stückler

*1973

Mag., Studium der Germanistik und Theaterwissenschaft in Wien, ULG Library and Information Studies; seit 1998 an der Universitätsbibliothek Wien, seit 2007 Leiterin der Abteilungen Öffentlichkeitsarbeit und Altes Buch; seit 2009 zusätzlich Leiterin der Services „EOD – E-books on Demand“

E-Mail

Frank-Ulrich Weber

Studium der Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik an der Universität Stuttgart-Hohenheim. 2005/2006 Projektleiter einer Praxisarbeit zur Entwicklung eines neuen Dokumentenliefersystems (LEA2) für und  in Zusammenarbeit mit der Universitätsbibliothek. 2007 Abschluss als Dipl. oec. mit einer Arbeit zum Thema „Einsatzpotenziale für OLAP im Web Usage Mining“. Seit Februar 2007 Projektleiter Workflow-Solutions bei der Zeutschel GmbH. Hier insbesondere verantwortlich für den Dokumentenlieferdienst Hermes Digital und die open source basierte Digitalisierungslösung GoobiZED.

E-Mail





Don Juan Archiv Wien Universitätsbibliothek Wien Universitäts- und Landesbibliothek Tirol EuropanaLocal Austria GD Bildung und Kultur

- Impressum -